Psychologische Begriffsbestimmungen 2006

Birgit Wasenbelz

Körpersprache

1) Körpersprache ist nicht-verbale Kommunikation durch Zeichen oder Signale, Elemente des Verhaltens, der Erscheinung usw. eines Organismus, das von den Sinnesorganen eines anderen Organismus wahrgenommen wird und dessen Verhalten beeinflusst (Argyle 1979, S. 14).

Argyle, M. (1979). Körpersprache und Kommunikation. Paderborn: Junfernverlag.

2) Die Körpersprache umfasst jene bewusste oder unbewusste Bewegung eines Körperteils oder des ganzen Körpers, die von einem Menschen dazu benutzt wird, der Außenwelt emotionale Botschaften zu vermitteln (Fast 1971, S. 11).

Fast, J. (1971). Körpersprache. Reinbeck bei Hamburg: Rowohlt Verlag.

3) Körpersprache umfasst nonverbale kommunikative Verhaltensweisen, wie Körperhaltungen, die individuelle, einmalige Ausdrucksformen sind und die in charakterisierten, standardisierten Konfigurationen ablaufen, auf deren allgemeiner Erkennbarkeit ihr Kommunikationswert beruht (Auwärter 1976, S.222).

Auwärter, M., Kirsch, E., Schröter, M. (1976). Seminar Kommunikation, Interaktion, Identität. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag.

4) Körpersprache ist nicht-verbale Kommunikation (1996, S. 402).

(1996). Brockhaus. Die Enzyklopädie in 24 Bänden. Leipzig: F.A. Brockhaus

5) Körpersprache ist Ausdruck von Energie und Information in Haltungen, Bewegungen und Symptomen (Rückle 1998, S. 25).

Rückle, H. (1998). Körpersprache für Manager. Landsberg/Lech: Verlag moderne Industrie.

Unterschiede:

Die erste Definition bezieht als einzige auf die mit der Körpersprache verbundenen Wahrnehmung. Die zweite Definition unterscheidet sich wesentlich von den anderen, da in dieser Definition Körpersprache bewusst als Kommunikationsinstrument eingesetzt wird. Die dritte Definition geht als einzige auf die Individualität der Körpersprache ein. Die fünfte Definition ist sehr allgemein formuliert und geht eher in die Richtung, was jemand mit Körpersprache erreichen kann.

Gemeinsamkeiten:

Die dritte Definition ist sehr kompliziert formuliert, sagt jedoch im Wesentlichen das der ersten Definition aus. Die vierte Definition ist in allen Definitionen enthalten.

Eigene Definition von Körpersprache:

Körpersprache umfasst nicht-verbale Kommunikation durch bewusste oder unbewusste Körpersignale, Körperhaltungen, Gesten oder Ausdrücke, auf deren Wahrnehmung der Kommunikationswert liegt.

Verwendete Literatur


Siehe auch das
Lexikon für Psychologie und Pädagogik

Zu weiteren psychologischen Begriffen

Dieses Thema diskutieren


Psychologische Begriffsbestimmungen 2006


quellenangaben ::: impressumstangl.eu