Die beruhigende Wirkung der Pflanzenpflege

Pflanzen sehen nicht nur schön aus, sie haben zusĂ€tzlich positive Wirkungen auf unseren Körper und Geist. Egal, ob im Garten oder als kleine WohlfĂŒhloase im Zimmer – die Pflanzenpflege tut uns gut. Warum GrĂŒnzeug so gut fĂŒr uns ist und wie jeder kinderleicht mit der Pflanzenpflege beginnen kann, zeigen wir in diesem Artikel.

Wunderheilung Pflanzenpflege
Quelle: https://unsplash.com/photos/es3jueYA88c

FĂŒr wen eignet sich Pflanzenpflege?

Das Tolle an der Pflanzenpflege ist, dass es fĂŒr jeden geeignet ist. Man braucht keinen großen Garten oder die teuersten Werkzeuge, die HĂ€nde und ein bisschen Platz im Zimmer reichen vollkommen aus. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die gĂ€rtnern, insgesamt zufriedener und gesĂŒnder sind.

Die Gartentherapie ist in Deutschland mittlerweile ein anerkanntes Therapieverfahren und kann die Symptome von Depressionen und Angststörungen mindern. Außerdem profitiert man von der meditativen Wirkung auf den Körper, die gleichzeitig hilft, Stress abzubauen. Das sind alles gute GrĂŒnde, mit der Pflanzenpflege zu beginnen.

Pflanzenpflege Schritt-fĂŒr-Schritt

Wie wir festgestellt haben, sollte sich jeder ein paar Pflanzen zulegen. Mit unserer Anleitung kommt jeder in den Genuss der positiven Effekte der Pflanzenpflege.

Schritt 1: Zimmerpflanzen zulegen

Zu Beginn fĂ€ngt man am besten mit Einsteiger-Pflanzen an, die leicht in der Pflege und Erhaltung sind. Mit der Zeit kann man sich an anspruchsvolleres GewĂ€chs und das zĂŒchten von Ablegern trauen. Der Kauf neuer Pflanzen reicht schon aus, um ein paar GlĂŒckshormone freizusetzen, denn wir gönnen uns etwas Schönes. Neue Pflanzen sind meistens in zu kleinen Töpfen und haben kaum Platz, deshalb sollte man seine Übertöpfe selbst bepflanzen. Das bietet den Pflanzen genug Raum, um zu wachsen und sich auszubreiten. Die BewĂ€sserung funktioniert ebenfalls besser.

Schritt 2: Die korrekte Pflege

Jede Pflanze hat unterschiedliche BedĂŒrfnisse, wenn es zur Pflege kommt. Es ist wichtig, sich vorher zu informieren, wie viel Wasser die jeweilige Pflanze braucht. ZusĂ€tzlich kann man die BlĂ€tter regelmĂ€ĂŸig abstauben und je nach Saison einen passenden Übertopf fĂŒr seinen kleinen Freund aussuchen.

Wir wissen, es kann schwer werden, sich die Anforderungen jeder Pflanze zu merken. Ein kleines Notizbuch eignet sich ideal, um alle wichtigen Informationen ĂŒber seine Zimmerpflanzen festzuhalten. Es hilft dabei, den Überblick zu behalten und kann ebenfalls genutzt werden, um Beobachtungen oder Ideen festzuhalten. Wer sich an TomatenstrĂ€ucher oder Ähnliches wagt, kann Fortschritte und Endergebnisse festhalten.

Schritt 3: Aus Fehlern lernen

Nicht jeder hat von Anfang an einen grĂŒnen Daumen. Es ist ganz normal, dass man ab und zu Fehler macht, es beim gießen zu gut meint oder die Pflanze nicht genug Licht abbekommt. Wichtig ist, aus den Fehlern zu lernen und sie rechtzeitig zu erkennen. Die meisten Pflanzen verzeihen kleine Fehler und werden wieder gesund. Dieser Lernprozess ist interessant und wir lernen Verantwortung zu ĂŒbernehmen.

Schritt 4: Pflanzen umtopfen

Unsere Pflanzen mĂŒssen regelmĂ€ĂŸig umgetopft werden. Das liegt daran, dass sie stetig wachsen und die Wurzeln sich ausbreiten. Wird es zu eng im Topf, kann sich das Wurzelwerk nicht weiterentwickeln. Durch das Umtopfen wird die Pflanze wieder standfester und nimmt Wasser besser auf. Dieser Prozess wirkt auf uns beruhigend und mindert Stress.

Schritt 5: Positive Wirkung genießen

Das wichtigste ist, dass wir uns auf die Pflanzenpflege einlassen und bereit sind, Neues zu lernen. Pflanzen sind Lebewesen, fĂŒr die wir die Verantwortung ĂŒbernehmen.  Es kann etwas dauern, bis wir uns an die neue Routine gewöhnt haben, doch besonders zu Beginn werden sich schnell VerĂ€nderungen feststellen lassen. Die Pflanzen erhellen unsere Stimmung und verbessern das Raumklima.

Fazit

Manchmal ist selbst Hand anlegen die beste Therapie. Egal, ob man gestresst, gelangweilt oder ernsthaft depressiv ist, die Pflanzenpflege entfaltet ihre beruhigenden und positiven Wirkungen fĂŒr jeden von uns. 


www.stangl.eu ::: Wien-Linz-Freiburg 2022 ::: Kontakt ::: Impressum ::: DatenschutzerklÀrung